Was ich heute hier berichten werde ist sicher ein nicht ganz so alltäglicher Weg um ins Modelbusiness zu kommen. Es geht auch ohne Modelsweek aber mit Models Week ist auch nicht verkehrt!

Neben meinem Studium entschied ich mich letztes Jahr dazu hin und wieder an einer Hotelrezeption in einem namhaften Hotel hier in meiner Stadt auszuhelfen.  Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass dieser Job der Startschuss für etwas ganz Großes werden würde.

An einem verregneten Sonntag trudelten nur vereinzelt Gäste aus aller Welt ein, darunter aber auch eine Dame, die meiner besonderen Aufmerksamkeit bedurfte. Fälschlicherweise hatten wir trotz einer Reservierung ihrerseits kein Zimmer für sie vorbereitet.  Offenbar lag ein Fehler im Buchungssystem vor.  Ich sprach also mit meinem Chef und wir ermöglichten ihr, auch aufgrund der bereits ausgebuchten Standard Zimmer, eine unserer neuen Junior Suiten zu beziehen. Ich hatte dann das Vergnügen sie auf ihre Suite zu begleiten.

Während wir im Aufzug standen, bemerkte ich wie sie mich intensiv ansah, ich wurde schon ein bisschen rot und fragte sie ob ich irgendetwas falsch gemacht habe? Sie musste lachen und entschuldigte sich sogleich mit den Worten. Ihr wäre nur wohlwollend aufgefallen, dass ich ein großartiges Beautyface hätte. Ein Beautyface, diesen Ausdruck kannte ich nicht wirklich, nahm aber an, es ist sicherlich ein Kompliment.

Sie erklärte mir, dass sie aus dem Modelbusiness kommt und an diesem Wochenende ganz in der Nähe ein Casting der Lorraine Media GmbH aus Berlin stattfinden würde, was sie mit organisierte. Während wir zu der Suite gingen, erläuterte sie, dass immer wieder neue Gesichter im speziellen in der Werbung und für Schönheits Produkte gesucht werden.

Ich war sehr neugierig und hörte ihr gespannt zu und als sie mir dann auch noch eine Einladung für das kommende Casting überreicht war ich nahezu überwältigt. Ich ein Beautymodel, ich konnte es kaum glauben.  Ich war Feuer und Flamme dieses Casting zu besuchen. Selbstverständlich musste ich dazu erst einmal die Erlaubnis meines Chefs einholen. Gesagt getan, mein Chef freute sich für mich und gab mir die offizielle Erlaubnis an diesem Tag frei zu nehmen um das Casting zu besuchen.

Zwei Tage später war es dann soweit, Ich war mehr als aufgeregt und bekam auch einige hektische Flecken am Hals.  Oh, man das war mir peinlich, aber die Leute von der Castingcrew waren sehr verständnisvoll und meinten es sei doch ganz normal, dass man aufgeregt sei. Nachdem einige Porträt Testshootings von mir gemacht wurden und ich zum ersten Mal sah wie fotogen ich wirklich war, natürlich auch durch das professionelle Auge und mit der Hilfe eines Profifotografen, freute ich mich um so mehr als ich in die Modelkartei aufgenommen wurde. Dies war ein besonderer Tag für mich.

Schon eine Woche später bekam ich per Email die erste professionelle Anfrage um als neues Beautygesicht für eine neue Tagespflege Model zu stehen. Dieses Shooting wurde in der freien Natur gemacht und ich wurde ganz natürlich mit dezentem Make Up vor verschiedenen Hintergründen fotografiert. Als die Kampagne raus kam waren meine Kollegen und natürlich auch mein Chef gleichermaßen stolz auf mich. Ich bin bis heute dankbar, dass ich diese reizende Dame von der Casting Agentur zu ihrer Suite begleiten durfte und somit die Chance bekommen habe an diesem Casting teil zu nehmen.

 

Published by Valentina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 3 =